Vision Reusszopf 2023

Dies könnten unsere ersten Mieterinnen und Mieter erzählen

Gianna Schürmann-Fusco (37), 
Jungunternehmerin einer Web-Agentur

«Wir haben vor kurzem unsere Räumlichkeiten an der Reusszopfstrasse bezogen. Die Quadratmeter-Mietpreise waren bestechend für die zentrale Lage. Direkt am Seetalplatz gelegen sind wir in nun in wenigen Minuten in Luzern. Und von der Autobahn gelangt man auf direktestem Weg zu uns. Doch die meisten von uns kommen so oder so mit dem Velo auf dem Veloweg entlang der Reuss.
Für uns als junge Web-Agentur ist eine zukunftsweisende Umgebung matchentscheidend: Die ansprechende Architektur und die nachhaltige Bauweise waren wichtig für die Wahl des Standorts. Die Nähe zur Hochschule Luzern Design & Kunst und zu weiteren Tech-Firmen, die sich hier in Luzern Nord ansiedeln, ist inspirierend. Zudem sind unsere Geschäftsräume flexibel gestaltbar. Das schätzen wir als junge und dynamische Agentur.»

Susanne (63) und Martin Baumgartner-Kirschner (68), Ärztin und pensionierter Stadtplaner

Für unsere besten Jahre wollten meine Frau und ich ein neues Zuhause, das Unmögliches bieten sollte: Attraktiv sollte es sein, in belebter Umgebung, tolle Architektur, schnell erreichbar und mit Aussicht auf den Fluss und die Berge... Darum verfolgten wir die spannende Entwicklung in Luzern Nord schon länger. Und tatsächlich: Am Ufer der Kleinen Emme fanden wir alles Gewünschte! Der Reusszopf ist ein kleiner Mikrokosmos mit ganz unterschiedlichen aber durchwegs flexiblen Leuten und einem behaglichen Innenhof, wo man sich im Sommer zum Plaudern trifft. 
Unser Auto haben wir verkauft, denn der Zug ganz in der Nähe bringt uns hinaus in die Schweiz. Abends spazieren wir gerne am Reussufer und an den Wochenenden lockt die Berge. Auch unsere Freunde sind Feuer und Flamme, doch waren alle Wohnungen in kürzester Zeit vermietet.» 

Filip Nilsson (29), Dozent HSLU Design & Kunst 

«Mir gefällt die Stimmung super! Das Publikum ist durchmischt, viele sind frisch hierher gezogen. Da lernt man sich schnell kennen, schwatzt oder grilliert auch mal zusammen. Hier am Reusszopf finde alles, was ich als Grossstadtmensch brauche: Quartierläden, Cafés und eine Kulturhalle der Stadt Luzern gleich gegenüber. Der Verkehr am Seetalplatz stört mich nicht. Im Gegenteil: es gibt dem Ort eine urbane, dynamische Note. Besonders toll finde ich aber, dass ich gar keine Verkehrsmittel brauche. In sieben Minuten bin ich nämlich zu Fuss entlang der Kleinen Emme an meinem Arbeitsplatz der in Viscosistadt. 
Meine Wohnung ist hell, geräumig und energietechnisch auf dem neuesten Stand. Mir als nachhaltig denkendem Mensch ist das sehr wichtig. Und: Die Mieten sind fair und bezahlbar. Was will man mehr?»